Medienberuf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Medienberuf(e)s · Nominativ Plural: Medienberufe
Aussprache
WorttrennungMe-di-en-be-ruf
WortzerlegungMediumBeruf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Ausbildung Ausbildungsplatz Beruf Berufsschule Weiterbildung Zugang informieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medienberuf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Forum diskutieren Fachleute heute und morgen über die Situation in den Medienberufen.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001
Zugleich soll das Interesse an den neuen Medienberufen geweckt werden.
Der Tagesspiegel, 28.01.2000
Das AIM (Ausbildung in den Medien) ist eine nordrhein-westfälische Initiative zur Koordination der Ausbildung in den Medienberufen.
Die Welt, 10.07.1999
Im Fall der neuen Medienberufe zeigte sich das duale System aber - unabhängig von dem fragwürdigen Beispiel des Editors überraschend innovativ.
Die Zeit, 02.09.1996, Nr. 36
Stark vertreten sind auch Ingenieure und Medienberufe mit jeweils 15 Prozent.
o. A.: bdw-online. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Medienberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Medienberuf>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medienberichterstattung
Medienbericht
Medienbereich
Medienberater
Medienbegriff
Medienbranche
Medienbruch
Mediendemokratie
Mediendidaktik
mediendidaktisch