Mattscheibe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMatt-schei-be
WortzerlegungmattScheibe
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
auf einer Seite aufgeraute und damit leicht matte, aber durchsichtige Glasscheibe im Fotoapparat, die zum Auffangen des vom Objektiv aufgefangenen Bildes dient
2.
umgangssprachlich Bildschirm des Fernsehapparats
Beispiel:
morgen gibt es auf der Mattscheibe wieder einen Film
3.
salopp eine Mattscheibe habengeistig nicht aufnahmefähig, begriffsstutzig sein
Beispiel:
mit mir ist heute nichts anzufangen, ich habe eine Mattscheibe

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Bildschirm · ↗Fernsehapparat · ↗Fernseher · ↗Fernsehgerät · ↗TV · ↗TV-Gerät  ●  ↗Patschenkino  österr. · ↗Flimmerkiste  ugs. · ↗Glotze  ugs. · Mattscheibe  ugs. · ↗Röhre  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Farb-TV · Farbfernsehapparat · ↗Farbfernseher · Farbfernsehgerät
  • Schwarzweißfernsehapparat · Schwarzweißfernseher · Schwarzweißfernsehgerät
Assoziationen
Synonymgruppe
Bewusstseinsstörung · ↗Bewusstseinstrübung · ↗Black-out · Delir · ↗Delirium · ↗Umnachtung · ↗Umnebelung · ↗Verwirrtheit  ●  Mattscheibe  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bild Bilder Fernseher Fernsehgerät Leinwand Monitor Wohnzimmer Zuschauer abspielen braun dunkel erscheinen flach flimmern flimmernd gucken heimisch hocken huschen kleben locken malen projizieren schwarz spiegeln starren total verbannen versammeln zaubern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mattscheibe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fernsehen griff dadurch weiter in die Welt als die heimische Mattscheibe.
Die Welt, 20.07.2002
Ihm sind über die Mattscheibe flimmernde Monster allemal vertrauter als jene zauberhaften Wesen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1994
Es hat sich gegenüber der Mattscheibe durchaus behauptet; man wird nicht durch das Bild abgelenkt, das bloße Zuhören regt zum phantasievollen Denken an.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 89
Endlich hatte ich sie auf der Mattscheibe, in konzentrierten Farben und auf dem Kopf stehend.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 121
Wer immer nur auf die Mattscheibe sieht, kommt darüber nicht mehr hinaus.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 8
Zitationshilfe
„Mattscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mattscheibe>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mattrot
mattrosa
Mattoir
Mattlack
Mattigkeit
mattschimmernd
mattweiß
Matur
Matura
Maturaball