Maschinentelegraf, der

Alternative SchreibungMaschinentelegraph
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungMa-schi-nen-te-le-graf ● Ma-schi-nen-te-le-graph
WortzerlegungMaschineTelegraf
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
eWDG, 1974

Bedeutung

Telegraph, der vor allem im Schiffsbetrieb zur Übermittlung von Anordnungen zwischen Brücke und Maschinenraum verwendet wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kapitän arbeitet am Maschinentelegraph hin und her, um mit äußerster Kraft vorauszugehen, aber vergeblich, das Maschinenpersonal ist an Deck.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 154
Der Maschinentelegraf klingelt, die beiden Maschinisten im Rentenalter beantworten das Signal von der Brücke und bedienen die Dampfventile.
Die Welt, 06.06.2005
Seine Kommandobrücke, komplett mit Kompaß und Kombüse, Kapitänskajüte und Maschinentelegraf wurde 1960, nach 50 Jahren auf See, ins Museum eingebaut.
Bild, 05.05.1999
Nun begannen sie auf der Kommandobrücke Hafen zu spielen - mit klingelnden Maschinentelegraphen, Kommandos, Tuten und stoppenden Maschinen.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 14
Kapitän Jürgens lief von einer Brückentür zur anderen, spähte durch sein Fernglas, warf den Maschinentelegraphen vor und zurück, rief Befehle.
Die Zeit, 19.10.1990, Nr. 43
Zitationshilfe
„Maschinentelegraf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Maschinentelegraf>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maschinentelegraf
Maschinenteil
Maschinenstürmerei
Maschinenstürmer
Maschinenstunde
Maschinentheorie
Maschinentrümmer
Maschinenwaffe
Maschinenwäsche
Maschinenwechsel