Maschinenschrift, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMa-schi-nen-schrift (computergeneriert)
WortzerlegungMaschineSchrift
Wortbildung mit ›Maschinenschrift‹ als Erstglied: ↗maschinenschriftlich
eWDG, 1974

Bedeutung

mit der Schreibmaschine geschriebene Schrift

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und genau das ist auf dem Bild, das seinen Titel auch in Maschinenschrift in sich trägt, zu sehen.
Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43
Meine Aufzeichnungen aus dieser Gastvorlesung habe ich in Maschinenschrift übertragen und bis heute aufbewahrt.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.1995
Ich beantrage, den Inhalt dieser in der deutschen Sprache abgefaßten, in Maschinenschrift geschriebenen Urkunde amtlich zur Kenntnis zu nehmen.
o. A.: Siebenter Tag. Mittwoch, 28. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22543
Es ist nicht in Maschinenschrift, sondern als gewöhnliches Stenogramm aufgenommen worden.
o. A.: Sechsundachtzigster Tag. Mittwoch, 20. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15739
Auch nur in Maschinenschrift ist vorhanden die Dissertation von B. Eilenberger (1921).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 633
Zitationshilfe
„Maschinenschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Maschinenschrift>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maschinenschreiber
Maschinenschreiben
Maschinenschlosserei
Maschinenschlosser
Maschinenschaden
maschinenschriftlich
Maschinenseide
Maschinensprache
Maschinenstunde
Maschinenstürmer