Marmorbruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMar-mor-bruch (computergeneriert)
WortzerlegungMarmorBruch1
eWDG, 1974

Bedeutung

Steinbruch, in dem Marmor gewonnen wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Marmorbruch · Marmorsteinbruch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter ihren Füßen knirscht dann thüringischer Marmorbruch, der funkelt wie Eis.
Die Zeit, 28.05.2003, Nr. 22
Die Marmorbrüche in Tirol waren durch eine Lawine verschüttet worden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1905
In einer solchen Absetzbewegung ist mein Freund in den Marmorbrüchen bei Carrara gefallen.
Die Welt, 23.08.2000
Über 70 Säulentrommeln, Material für mindestens vier Säulen des Apollon-Tempels, stehen noch heute in den Marmorbrüchen.
o. A.: Der Potemkinsche Tempel. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Die Marmorbrüche der Insel waren weithin bekannt und lieferten das Material für verschiedene Bildhauerschulen der Griechen.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 18350
Zitationshilfe
„Marmorbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Marmorbruch>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marmorbrecher
Marmorbogen
Marmorblock
marmorbleich
Marmorbild
Marmorbrunnen
Marmorbrust
Marmorbrüstung
Marmorbüste
Marmordecke