Marktzugang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Marktzugang(e)s · Nominativ Plural: Marktzugänge
WorttrennungMarkt-zu-gang (computergeneriert)
WortzerlegungMarktZugang

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agrarprodukt Entwicklungsland Entwicklungsländer Erleichterung Hafendienst Industriegut Industrieländer Industrieprodukt Industriestaat Reziprozität Schuldenerlaß Textilie Wettbewerber bevorzugt dezentral diskriminierungsfrei erleichtern erleichtert erschweren frei gegenseitig gleichberechtigt quotenfrei standardisiert unbeschränkt uneingeschränkt ungehindert verbessert versperren zollfrei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marktzugang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese warfen sich vor, im jeweils anderen Land einen schwierigen Marktzugang zu haben.
Die Zeit, 18.07.2010 (online)
Wohl zeige sich Chinas Führung willens, den Marktzugang zu verbessern.
Die Welt, 20.10.2004
Wie soll er sicher den Marktzugang für seine Ideen beurteilen?
Die Welt, 28.04.2000
Bisher beschränken Kontingente den freien Marktzugang für die fernöstlichen Anbieter.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1998
Von einem freien Marktzugang kann da kaum die Rede sein.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1996
Zitationshilfe
„Marktzugang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Marktzugang>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marktzins
marktwirtschaftlich
Marktwirtschaftler
Marktwirtschaft
Marktwert
Marktzutritt
Markung
Markusevangelium
Märlein
marlen