Marktvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Marktvolumens · Nominativ Plural: Marktvolumen/Marktvolumina · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungMarkt-vo-lu-men (computergeneriert)
WortzerlegungMarktVolumen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Billion Endverbraucherpreis Flurförderzeug Milliarde Segment Verdoppelung Verdreifachung anwachsen belaufen betragen beziffern derzeitig gesamt geschrumpft geschätzt jährlich potenziell prognostizieren relevant rückläufig schrumpfen schrumpfend schätzen sinkend stagnierend taxieren veranschlagen verdoppeln verdreifachen weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Marktvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das weltweite Marktvolumen wird dabei auf über eine Billion Euro geschätzt.
Die Zeit, 04.04.2011, Nr. 14
Doch intern rechnet man schon längst mit einem weiter schrumpfenden Marktvolumen.
Die Welt, 09.06.2005
Zwar ist das Marktvolumen recht klein, doch es wächst rasant.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2004
Schätzungen erwarten eine Verdreifachung des Marktvolumens bis zum Jahr 2000.
konkret, 1995
Experten erwarteten dafür im Jahr 2010 ein Marktvolumen von einer Billion DM.
Der Tagesspiegel, 14.05.1999
Zitationshilfe
„Marktvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Marktvolumen>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Marktversagen
Marktverhältnis
Marktverhalten
Marktveränderung
Marktumfeld
Marktwachstum
Marktware
Marktweib
Marktwert
Marktwirtschaft