Mansarde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mansarde · Nominativ Plural: Mansarden
Aussprache
WorttrennungMan-sar-de
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Mansarde‹ als Erstglied: ↗Mansard-Dach · ↗Mansarddach · ↗Mansardendach · ↗Mansardenstube · ↗Mansardenwohnung · ↗Mansardenzimmer
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Raum im ausgebauten Dachgeschoss (mit schräger, vom Dach gebildeter Wand)
2.
(beim Stoffdruck) mit Heißluft beheizte Vorrichtung zum Trocknen bedruckter Gewebe
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mansarde f. ‘ausgebauter Dachstuhl, Zimmer im Dachstuhl, Dachkammer’. Frz. mansarde ist abgeleitet vom Namen des französischen Architekten Mansard, der als Erfinder des ausgebauten Dachraumes gilt, vgl. frz. comble (‘Dachstuhl’) à la mansarde (17. Jh.), im Dt. frantzösisches Dach à la Mansarde (Anfang 18. Jh.). Danach bezeichnet Mansarde den ‘Dachraum, in dem Kammern untergebracht werden’, später (2. Hälfte 18. Jh.) die ‘Dachkammer’, die ‘der Dachschräge entsprechende Wohnung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bodenkammer · ↗Dachkammer · Mansarde · ausgebauter Dachboden · ausgebautes Dachgeschoss
Synonymgruppe
Dachkammer · ↗Dachstube · ↗Dachzimmer · Mansarde · ↗Mansardenzimmer · ↗Oberstübchen
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Dachgeschosswohnung · ↗Dachwohnung · Mansarde
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dach Fenster Treppe Zimmer hausen mieten winzig wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mansarde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In vielen Häusern ist, das Dach durch eine Mansarde zu erreichen.
Die Zeit, 10.04.1981, Nr. 16
Daheim, in der Mansarde, blieb die Arbeit für die Schule diesmal liegen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 334
Ich hatte ein Zimmer im ersten Stock, eine Mansarde mit Bett und Schrank.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 48
Nachts werde ich häufig wach und lausche auf Schritte in der Mansarde.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 118
In dieser alters-grauen Schaluppe konnte doch eine Mansarde nicht gar so teuer sein?
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26264
Zitationshilfe
„Mansarde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mansarde>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mansarddach
Mansard-Dach
Manquement
Manque
Manpower
Mansardendach
Mansardenstube
Mansardenwohnung
Mansardenzimmer
Mansch