Mannhaftigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMann-haf-tig-keit
Wortzerlegungmannhaft-igkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben mannhafte Art, einem Mann geziemende Haltung

Thesaurus

Synonymgruppe
Heldenmut · ↗Heldentum · ↗Heroismus · Mannhaftigkeit
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Courage · ↗Engagement · ↗Herzhaftigkeit · ↗Kühnheit · Mannhaftigkeit  ●  ↗Mut  Hauptform · ↗Bravour  geh. · ↗Bravur  geh., alte Schreibung bis 2017 · ↗Mumm  ugs. · ↗Traute  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Mannhaftigkeit · ↗Maskulinität · ↗Männlichkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass es mitunter derb und rustikal zugeht, entspricht dem Bild von Mannhaftigkeit.
Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11
Im Gegensatz zu den Bauern durften sie ihr Haar lang tragen und als Zeichen ihrer Mannhaftigkeit auch einen Bart.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1998
Fehlende Mannhaftigkeit ist ein weitverbreitetes Leiden, darf man den euphorischen Umsatzprognosen glauben.
Die Zeit, 02.04.1998, Nr. 15
Schon bei den alten Griechen und Römern war der Bart ein Zeichen von Mannhaftigkeit.
Röhrich, Lutz: barbieren. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 916
Hier vermischten sich Understatement und Mannhaftigkeit zu einem aufpolierten amerikanischen Mythos.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„Mannhaftigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mannhaftigkeit>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mannhaft
Manneszucht
Manneswürde
Manneswort
Mannestum
Mannheit
mannigfach
mannigfaltig
Mannigfaltigkeit
männiglich