Malerdichter

WorttrennungMa-ler-dich-ter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der Maler u. Dichter zugleich ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Günter Brus, der Malerdichter, hat pleonastische Kostüme beigesteuert - beflissen bunt, bemüht exzessiv, angestrengt grotesk.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1995
Der Malerdichter Karl Stauffer-Bern bezeichnete den Ausruf im Mai 1883 als »neueste Berliner Redensart«.
Röhrich, Lutz: Schwamm. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20709
Zitationshilfe
„Malerdichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Malerdichter>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Malerbetrieb
Malerauge
Malerarbeit
Maler
Malepartus
Malerei
Maleremail
Malerfarbe
Malergehilfe
Malergeselle