Mahlstein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMahl-stein (computergeneriert)
WortzerlegungmahlenStein
eWDG, 1974

Bedeutung

Mühlstein

Thesaurus

Synonymgruppe
Mahlstein · ↗Schleifstein

Typische Verbindungen
computergeneriert

geraten zerreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mahlstein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur noch die großen Mahlsteine am Hang des Berges erinnern daran.
Der Tagesspiegel, 01.06.2004
Erst als sein Vater mit Hand anlegt, dreht sich der Mahlstein und grobkörniger Grieß rieselt herunter.
Die Welt, 13.06.2000
Steinerne Mörser und große Mahlsteine dienten zum Zerkleinern der Körner.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11606
Es fehlt sogar nicht an Farbklumpen und Mahlsteinen zum Anrühren der Farben.
Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 3309
In den ältesten Zeiten wurde das Korn durch Reiben eines kleineren Steines auf einem Mahlstein, auf Reibplatten oder Mulden zerkleinert.
Bommer, Sigwald u. Lotzin-Bommer, Lisa: Getreidegerichte aus vollem Korn - gesund, kräftig, billig!, Krailing bei München: Müller 1957 [1941], S. 18
Zitationshilfe
„Mahlstein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mahlstein>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mahlstätte
Mahlstatt
Mahlschatz
Mahlsand
Mahlmühle
Mahlstrom
Mahlung
Mahlwerk
Mahlzahn
Mahlzeit