Machtblock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMacht-block (computergeneriert)
WortzerlegungMachtBlock
eWDG, 1974

Bedeutung

Parteien oder Staaten, die gemeinsam einen Machtfaktor bilden
Beispiele:
politische, wirtschaftliche Machtblöcke
das Land liegt zwischen zwei Machtblöcken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflösung Gleichgewicht Konfrontation Ost Westen Zerfall auflösen beid gegenüberstehen kommunistisch militärisch sowjetisch zweier östlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Machtblock‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Prag »kam der kommunistische Machtblock nicht mehr zur Ruhe«.
Die Zeit, 17.03.2008 (online)
Der Spieler sucht sich einen der drei Machtblöcke aus und versucht, ihm zum Sieg zu verhelfen.
C't, 2000, Nr. 16
Wir erleben eine Bewegung innerhalb der Machtblöcke und neue Entwicklungen zwischen Ost und West.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1966]
Die geschichtliche Erfahrung, zwischen Machtblöcken aufgerieben worden zu sein, sitzt tief.
Die Welt, 10.08.2002
Der darauf folgende Rüstungswettlauf beschäftigte Hunderttausende der besten Wissenschaftler und Techniker beider Machtblöcke.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Zitationshilfe
„Machtblock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Machtblock>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Machtbeziehung
Machtbewusstsein
machtbewusst
Machtbestrebungen
machtbesessen
Machtdemonstration
Machtdistanz
Machtdünkel
Mächtegruppe
Mächtegruppierung