Mönchskloster, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMönchs-klos-ter (computergeneriert)
WortzerlegungMönchKloster

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Verlust emotionaler Freiheiten quält Norah auch während ihrer Zeit im Mönchskloster.
Die Zeit, 24.10.2007 (online)
Heute soll nur noch ein Mönchskloster in der Mongolei bestehen.
Schmid, T.: Lamaismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23241
Der siebenjährige Bub, dessen Name nicht bekanntgegeben wurde, soll nun in ein Mönchskloster in Indien gebracht werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.1995
Bisher gab es so etwas nur für Jungen, die in Mönchsklöstern erzogen wurden.
Der Tagesspiegel, 09.11.2001
Die religiösen Orden besaßen 97 Priesterhäuser, 131 Nonnenklöster und 43 Mönchsklöster.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10083
Zitationshilfe
„Mönchskloster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Mönchskloster>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mönchskapuze
Mönchshabit
Mönchsgrasmücke
Mönchsgewand
Mönchsgeier
Mönchskutte
Mönchsorden
Mönchspfeffer
Mönchsrobbe
Mönchssittich