Lusthaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lusthauses · Nominativ Plural: Lusthäuser
WorttrennungLust-haus
WortzerlegungLustHaus
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
früher Haus (Lesart 1), das von der höfischen Gesellschaft (Lesart 2) zur Unterhaltung und für Lustbarkeiten genutzt wurde
Beispiele:
Am Spreeufer hatte Memhardt dem Großen Kurfürsten neben dem Lustgarten auch ein Lusthaus mit Kuppel und offenen Galerien errichtet, in dessen Erdgeschoß die Kühle einer muschelverzierten Grotte lockte, während im Saal des Obergeschosses die Hofgesellschaft im Sommer tafeln und sich vergnügen konnte […]. [Bruyn, Günter de: Unter den Linden, Berlin: Siedler 2002, S. 29]
Gegen Ende des 16. Jahrhunderts ließen die Württemberger Herzöge im Renaissancegarten neben dem Stuttgarter Schloss zwei luxuriöse »Lusthäuser« errichten, die als architektonische Meisterwerke ihrer Zeit gefeiert wurden. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2016]
In der Mitte des kleinen Stausees wurde eine Insel aufgeschüttet, auf der ein Lusthaus stand, ganz aus venezianischem Glas mit gläsernem Geschirr aus Murano, wie ein Zeitgenosse berichtet. [camerahumana, 04.06.2012, aufgerufen am 28.04.2016]
Die Quinta da Bela Vista liegt am Hang über Funchal […]. Große Kapokbäume, die im Winter in rosa Blüten gehüllt sind, verleihen auch den neuen Gebäuden, die die Quinta überragen, Alter und Würde. Ihre Mauer geht über in ein Lusthaus, durch dessen Rundbogenfenster die Damen früher beim Sticken die Straße im Auge behalten konnten. [Die Zeit, 07.12.2006, Nr. 50]
Lusthaus, Lustschloß (franz. maison de plaisance, ital. casa di piacere) ist ein Landschloß in einem Park, ein »Gartenhaus«, von unterschiedl. Dimensionen […], dessen Funktionen durch den zeitweiligen (meist sommerl.) Aufenthalt des Besitzers bestimmt sind. [o. A.: Lexikon der Kunst – L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001, S. 19152. Zitiert nach: o. A.: Lexikon der Kunst – L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Bd. 4: Kony – Mosa, Leipzig: Seemann 1992.]
2.
Gebäude, das als Bordell genutzt wird, Freudenhaus
Beispiele:
Die Etablissements der Antoniusstrasse sollen in einem einzigen grossen Bordell zusammengefasst werden[…]. »Wir wollen das neue Lusthaus baulich von seiner Umgebung abtrennen«, sagt Wingenfeld. Mit anderen Worten: Die Freier sollen über einen Nebenweg ins Bordell gelangen, damit sie die neuen Anwohner nicht stören. [Neue Zürcher Zeitung, 18.09.2017]
[…] weil gerade Happy Hour ist, bekommen die Freier eine halbe Stunde zu zweit 50 Franken günstiger. »Am Nachmittag lief das Geschäft deshalb super«, sagt Gabriella, die im Lusthaus für Ordnung sorgt. Unaufgeregt erzählt sie von ihrem Leben. Seit bald fünf Jahren arbeitet die Ungarin in der Rotlichtszene […]. [Neue Zürcher Zeitung, 24.07.2015]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Garten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lusthaus‹.

Zitationshilfe
„Lusthaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lusthaus>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lustgreis
Lustgewinn
Lustgefühl
Lustgarten
lustfeindlich
Lusthölle
lustig
Lustigkeit
Lustkiller
Lustknabe