Lungenkraft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLun-gen-kraft (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank eines neuartig geformten S-Bogens für das Fagott benötigen Musiker beim Spielen weniger Lungenkraft.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2004
Die Lungenkraft eines normalen Menschen reicht aber für den Luftbedarf des Rohres nicht aus.
o. A.: Superheuler. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Drei oder vier Jazzer blasen mit viel Lungenkraft und freundlichem Grinsen Dixieland, auch moderne Rhythmen.
Die Zeit, 12.12.1975, Nr. 51
Er hätte die Luft auch mit Lungenkraft durch einen Schlauch und eine Kanüle in die Vene blasen können.
Die Zeit, 05.02.1979, Nr. 06
Sie schienen vielmehr durch ihre Lungenkraft und ihre musikalischen Fähigkeiten auf die Valduzer Eindruck machen zu wollen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 269
Zitationshilfe
„Lungenkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lungenkraft>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lungeninfarkt
Lungenheilstätte
Lungenheilanstalt
Lungenhaschee
Lungengewebe
lungenkrank
Lungenkrankheit
Lungenkraut
Lungenkrebs
Lungenlappen