Lumpenball, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lumpenball(e)s · Nominativ Plural: Lumpenbälle
WorttrennungLum-pen-ball
WortzerlegungLumpenBall2
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Fastnachtsball, bei dem die Teilnehmer in Lumpen erscheinen
Beispiele:
[Der] Opernball wird abgeschafft, dafür gibt es einen Fetzen- und Lumpenball […]. [Der Standard, 30.03.2004]
Und wer immer noch nicht genug gefeiert hat, kann bei der »Rosenmontagsparty« […] oder beim […] Lumpenball […] noch mal so richtig Gas geben. [Bild, 18.02.2004]
Im Mittelpunkt der neuen Aktion stand eine 100000-Mark-Verlosung, an der nur Männer teilnehmen konnten, die drei alte Schlipse einschickten. So sollte »Platz in den Kleiderschränken geschaffen werden«, in denen 150 Millionen Krawatten hingen, von denen »70 Millionen nur noch auf Lumpenbällen tragbar sind« […]. [Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 294]
Ein Mann aus Lindenberg legt kurzentschlossen die Leihgebühr von 50 Mark für Frack und Zylinder hin, Handschuhe und Fliege sind inklusive. Er hat sich auch Karten für den Lindenberger Lumpenball reserviert, das passende Outfit dafür will er sich später auch hier aussuchen. [Berliner Zeitung, 10.02.1996]
Am Faschingsdienstag beschloß dann der »Lumpenball« für mich zum letzten Male diese fröhliche Zeit. [Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4712]
Zitationshilfe
„Lumpenball“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lumpenball>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lumpenbagage
Lumpen
Lumpazivagabundus
Lumpazius
Lumpazi
Lumpengesindel
Lumpenhändler
Lumpenhaufen
Lumpenhund
Lumpenkerl