Luftzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLuft-zug
WortzerlegungLuftZug
eWDG, 1969

Bedeutung

Bewegung der Luft, leichter Wind
Beispiel:
ein leichter, sanfter, kühler Luftzug

Thesaurus

Synonymgruppe
Durchzug · Luftzug · ↗Zug · ↗Zugluft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Klimaanlage Nacken Tunnel U-Bahn Ventilator anfachen angenehm bauschen bewegen blähen eisig eiskalt flattern frisch kalt kühl kühlen kühlend leise mumifizieren sanft scharf spürbar spüren trocken verspüren warm wehen wirbeln zittern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei war der möglicherweise überladene Anhänger des Busses durch einen starken Luftzug ins Trudeln geraten.
Die Welt, 24.06.2004
Es hat zwei Fenster übereck, und so etwas wie ein Luftzug scheint möglich.
Die Zeit, 02.10.1987, Nr. 41
Ihre nackten Beine hingen im kalten Luftzug des geöffneten Fensters.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 137
Aber ich frage mich, ob ich auch würdig bin, so von dem großen Luftzuge mit fortgerissen zu werden.
Scheerbart, Paul: Lesabéndio. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 6729
Ein Luftzug nahm es mit und wehte es fort, weit fort.
Dohm, Hedwig: Christa Ruland. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10221
Zitationshilfe
„Luftzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Luftzug>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftzufuhr
Luftzirkulation
Luftwurzel
Luftwirbel
Luftwiderstandsbeiwert
Luftzwischenfall
Lug
Lugaus
Lüge
lügen