Luftzirkulation

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLuft-zir-ku-la-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

behindern gewährleisten natürlich verändern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Luftzirkulation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wälder können zwar die bodennahe Luftzirkulation ähnlich bremsen wie hohe Häuser.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1998
Ein möglicher Wandel von Luftzirkulationen lässt sich bislang nicht mit Computern modellieren.
Die Zeit, 15.01.2007, Nr. 03
Durch das Fehlen der Luftzirkulation ist ebenfalls das Geruchsempfinden verloren.
Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 191
Bei guter Luftzirkulation und normaler Temperatur wird den Mikroben der zum Leben und zur Vermehrung erforderliche Wassergehalt entzogen.
Guter Rat, 1981, Nr. 2
Außerdem behindern die dünnen Kabel die Luftzirkulation im Rechnergehäuse weniger als die bisherigen breiten Flachbandkabel.
C't, 2001, Nr. 1
Zitationshilfe
„Luftzirkulation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Luftzirkulation>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Luftwurzel
Luftwirbel
Luftwiderstandsbeiwert
Luftwiderstand
Luftwerbung
Luftzufuhr
Luftzug
Luftzwischenfall
Lug
Lugaus