Lolli, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lollis · Nominativ Plural: Lollis
Aussprache
WorttrennungLol-li
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

meist kugelförmiger Lutscher (Lesart 1)
Beispiele:
Drei Monate lang übernahm Tati das Regiment. Aber er hat uns respektiert und mit Eis und Lollis gefüttert. […] [Die Zeit, 02.09.2007]
Kojak ermittelte von 1973 bis 1978, aber die Verkaufsargumente der [Krimi-]‍Serie funktionieren immer noch: Bilder von New York, Gast-Stars wie Harvey Keitel und ein charismatischer Hauptdarsteller, dem sogar ein Lolli als Accessoire durchging. [Berliner Zeitung, 07.12.2005]
Süßer Lolli in süßem Pulver – da fehlt eindeutig das Prickeln. Da kann ich auch einen ganz normalen Lutscher essen. [Die Zeit, 02.06.1999]
Nicht Popmusik und raffinierte Lichteffekte schaffen die einlullend-konsumfreudige Atmosphäre, sondern Miniaturkarussells, Hampelmänner oder ein Zerrspiegel, öffnet man die Tür, so intoniert eine Spieluhr das Lied »O du lieber Augustin«, und zur Erfrischung reicht man Lollis, im Sommer gar Eiskrem. [Die Zeit, 01.06.1973, Nr. 23]
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Lolli lutschen
mit Adjektivattribut: ein rosafarbener Lolli

Thesaurus

Synonymgruppe
Dauerlutscher · ↗Lutscher  ●  Schleckstängel  schweiz. · Lolli  ugs. · ↗Schlotzer  ugs., schwäbisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mund bunt lutschen schenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lolli‹.

Zitationshilfe
„Lolli“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lolli>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lollarde
Lolch
Lokus
Lokoware
Lokoverkehr
Lollo
Lombard
Lombardgeschäft
lombardieren
Lombardkredit