Lobpreis, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLob-preis (computergeneriert)
WortzerlegunglobenPreis2
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben
entsprechend der Bedeutung von lobpreisen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vom Lobpreisen auch in den anderen Psalmen verstehen alle eine Menge.
Der Tagesspiegel, 24.05.2005
Erzählungen über vergangene schöne Zeiten, über günstige Vermögenslage und das Lobpreisen des glücklichen Sternes, unter dem man gelebt hat, nehmen kein Ende.
Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 133
Zitationshilfe
„Lobpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lobpreis>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lobotomie
Loblied
löblich
Lobhudler
lobhudeln
lobpreisen
Lobpreisung
Lobpsalm
Lobrede
Lobredner