Liegesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLie-ge-sitz (computergeneriert)
WortzerlegungliegenSitz
eWDG, 1969

Bedeutung

Sitz, besonders in einem Auto, dessen Rückenlehne umgeklappt werden kann, sodass eine Liegestatt entsteht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fond

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liegesitz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und in den Liegesitzen kann man so schön Händchen halten.
Bild, 12.04.2006
So gibt es beispielsweise Liegesitze, die ich allerdings auch für notwendig halte, damit man sich in den erforderlichen Pausen auf langen Fahrten besser erholen kann.
Die Zeit, 06.08.1971, Nr. 32
Liegesitze runter, eine Flasche Wein geöffnet und dann kuscheln ohne Ende.
Die Welt, 04.03.2003
Nach der Air France führen auch British Airways im Laufe dieses Jahres neuartige Liegesitze in der Ersten Klasse ein.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1996
Liegesitze, auch Autobett genannt, sind für Langstreckenfahrer das Ei des Kolumbus.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 354
Zitationshilfe
„Liegesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Liegesitz>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liegerad
Lieger
Liegeplatz
Liegenschaftskataster
Liegenschaftsfonds
Liegesofa
Liegestatt
Liegestätte
Liegestuhl
Liegestütz