Lieblingspuppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lieblingspuppe · Nominativ Plural: Lieblingspuppen
WorttrennungLieb-lings-pup-pe
Wortzerlegunglieblings-Puppe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie liebt ihn, den Kasten, mehr noch als ihre Lieblingspuppe.
Die Zeit, 20.02.1967, Nr. 08
Richtig trennen will sich das Ehepaar aber nicht von ihren Lieblingspuppen - sie sind unverkäuflich.
Bild, 27.04.1998
Sie hielt den Kopf gesenkt und kämmte die langen, blonden Haare ihrer Lieblingspuppe Marion.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 14
Gekränkt nahm Sophie am Abend ihre Lieblingspuppe mit ins Bett.
Die Zeit, 05.07.1985, Nr. 28
Puppenmutter Brigitte Lohrmann (69) drückt noch einmal ihre Lieblingspuppen ganz fest an sich.
Bild, 08.12.2000
Zitationshilfe
„Lieblingspuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lieblingspuppe>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingspose
Lieblingsplatz
Lieblingsort
Lieblingsmusik
Lieblingsmarke
Lieblingsschmöker
Lieblingsschriftsteller
Lieblingsschüler
Lieblingssohn
Lieblingsspeise