Liebespärchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Liebespärchens · Nominativ Plural: Liebespärchen
WorttrennungLie-bes-pär-chen
WortzerlegungLiebePärchen
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

zwei meist junge, verliebte Menschen, Liebespaar
Beispiele:
Das ungleiche Liebespärchen Doris Fontana und Alfred Esch bildet den roten Faden in dieser Fünfziger-Jahre-Novelle, trunken taumeln sie durch Zürich und fechten, beide für sich und manchmal auch zu zweit, ihre Kämpfe […] aus. [Neue Zürcher Zeitung, 30.07.2015]
In der Mittagszeit turtelt in einer Ecke [der Teestube] ein Liebespärchen, eine junge Frau liest bei einem Glas Tee ein Buch[…]. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004]
Maria Schrader und Juliane Köhler spielten als Liebespärchen Aimée und Jaguar das Leben von Lilly nach. [Bild, 29.07.2000]
Die Tochter einer flippigen Galeristin kehrt Drogen, Aids, Punk und einer exzentrischen Schickeria-Demimonde den schönen Rücken und taucht in die Abgründe der Bürgerlichkeit ein, mit einem stinknormalen »nine to five«-Job bei der Pariser Stadtverwaltung und als Hausmädchen bei zwei Junggesellen (Claude Chabrol und Jean-François Balmer als schwules Liebespärchen). [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.02.1993]
Die Tischnachbarn des prominenten Liebespärchens fanden es schockierend, was sich im Athener Nachtlokal […] vor ihren Augen abspielte: [Der] Ministerpräsident […] und seine um 37 Jahre jüngere Freundin […] überboten einander an Zärtlichkeiten. [Der Spiegel, 13.02.1989, Nr. 7]

Typische Verbindungen
computergeneriert

turteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebespärchen‹.

Zitationshilfe
„Liebespärchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Liebespärchen>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebespaar
Liebesorgie
Liebesobjekt
Liebesnest
Liebesnacht
Liebespartner
Liebespein
Liebesperle
Liebespfand
Liebesprobe