Liebesgedicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLie-bes-ge-dicht
WortzerlegungLiebeGedicht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gedicht, in dem die Liebe zu jmdm. ausgedrückt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anthologie Band Gedicht Lied Literatur Sammlung Sprache Vers Zyklus berühmt lesen romantisch schlicht schreiben schön verfassen vortragen wunderbar zart

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Liebesgedicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ich zwölf war, kamen so erste Liebesgedichte dazu, aber die habe ich verbrannt.
Die Zeit, 02.04.2008, Nr. 14
Selbst die Liebesgedichte handeln in guter alter Tradition meist vom Verlust.
Die Welt, 06.11.2004
Immer wieder stellen sich bei der Lektüre Fragen: was ließ den eminent ehrgeizigen Dichter von seinen italienischen Liebesgedichten abrücken?
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2002
Das Liebesgedicht ist nur ein anderer Ausdruck des Kampfes ums Dasein "(Eluard).
Wolf, Gerhard: Louis Fürnberg. In: Kaiser, Helmut (Hg.) Die Dichter des sozialistischen Humanismus, München: Dobbeck 1960, S. 93
In einem Taschenbuch Reimanns, das fast ausschließlich Liebesgedichte enthielt, hatte er drei Daten besonders angegeben und unterstrichen, an denen er mit Hedwig Müller zusammengetroffen war.
Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8058
Zitationshilfe
„Liebesgedicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Liebesgedicht>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesgebot
Liebesgarten
Liebesgabe
Liebesfrühling
Liebesfreude
Liebesgefühl
Liebesgelüst
Liebesgelüste
Liebesgeschichte
Liebesgeständnis