Liebesfreude

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLie-bes-freu-de

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder solle über ihre Liebesfreuden reden, der solche Freuden selbst noch nicht genossen habe.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2001
Und für einige scheint über der Liebesfreude noch die Bierseligkeit zu stehen.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.1997
Syrischen Hamstern hingegen brachte das gleiche Experiment ein deutliches Mehr an Liebesfreuden.
Der Spiegel, 06.02.1984
Er verwirft auch die illegitimen Liebesfreuden an sich durchaus nicht, faßt sie nur viel zu ernst auf und sucht ihnen eine ethische Weihe zu verleihen.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Von Paul zu Pedro. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 10969
Die Vöglein in den Zweigen, nachdem ihre Liebesfreuden sich längst in Familiensorgen verwandelt haben, stellen das Singen ein.
Brief von Wilhelm Busch an Johanna Keßler vom 12.07.1901. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1901], S. 9024
Zitationshilfe
„Liebesfreude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Liebesfreude>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Liebesflamme
Liebesfilm
Liebesfeuer
Liebesfähigkeit
liebesfähig
Liebesfrühling
Liebesgabe
Liebesgarten
Liebesgebot
Liebesgedicht