Lichttechnik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLicht-tech-nik (computergeneriert)
WortzerlegungLichtTechnik
eWDG, 1969

Bedeutung

Zweig der Technik, der sich mit der Erzeugung, Messung und Anwendung des Lichtes befasst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eisenbahn Elektronik Komponente Kostüm Kunststofftechnik Spart Verkauf Verkehr Warenpräsentation angewandt aufwendig modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lichttechnik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch gerade dieses Verständnis ist grundlegend für die moderne Lichttechnik.
Der Tagesspiegel, 19.01.2005
Erstmalig in der Geschichte der Lichttechnik ist es damit gelungen, auf künstlichem Wege natürliches Tageslicht zu erreichen.
Die Zeit, 20.11.1952, Nr. 47
Besonders in der Lichttechnik wird noch ein erhebliches Wachstumspotential vermutet.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998
Die forschende Lichttechnik mußte also neue Wege beschreiten - abseits vom Glühfaden.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 280
Die neue Lichttechnik und neue Materialien erlaubten dann auch neuartige Vorhangeffekte.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Zitationshilfe
„Lichttechnik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lichttechnik>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lichtstumpf
Lichtstrom
Lichtstreuung
Lichtstreifen
Lichtstreif
lichttechnisch
Lichttherapie
Lichtton
Lichttonverfahren
lichttrunken