Lichtstumpf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLicht-stumpf (computergeneriert)
WortzerlegungLichtStumpf
eWDG, 1969

Bedeutung

Kerzenstumpf
Beispiel:
Der letzte Lichtstumpf war herabgebrannt, zerlief, erlosch [H. MannVollendung Henri Quatre7,283]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fertigte aus Gips kleine Weltkugeln an und spielte mit ihnen und einem Lichtstumpf Sonnen- und Mondfinsternis und lernte halb unbewußt manches dabei.
Bürgel, Bruno H.: Vom Arbeiter zum Astronomen, Berlin: Ullstein 1925 [1919], S. 18
Zitationshilfe
„Lichtstumpf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lichtstumpf>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lichtstrom
Lichtstreuung
Lichtstreifen
Lichtstreif
Lichtsträhne
Lichttechnik
lichttechnisch
Lichttherapie
Lichtton
Lichttonverfahren