Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Lesbierin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lesbierin · Nominativ Plural: Lesbierinnen
Aussprache
WorttrennungLes-bie-rin (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Lesbierin‹ als Grundform: ↗Lesbe  ·  formal verwandt mit: ↗lesbisch
eWDG, 1969

Bedeutung

Frau, die zu einer anderen Frau sexuelle Zuneigung empfindet
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

lesbisch · Lesbierin · Lesbe
lesbisch Adj. ‘homosexuell’ von Frauen (20. Jh.), zuerst in der Fügung lesbische Liebe ‘Homosexualität zwischen Frauen’ (19. Jh.), nach der griechischen Insel Lésbos (Λέσβος) im Ägäischen Meer, wo die griechische Dichterin Sappho (um 600 v. u. Z.) die Schönheit von jungen Mädchen einer Kultgemeinschaft in leidenschaftlichen Liedern pries. Danach galt in der Antike das von griech. Lesbís (Λεσβίς) ‘Frau von Lesbos’ abgeleitete Verb griech. lesbiázein (λεσβιάζειν) ‘sich wie die Frauen von Lesbos verhalten’ auch für sexuelle Kontakte zwischen Frauen. Lesbierin f. ‘Frau, die zu einer anderen sexuelle Zuneigung empfindet’ (19. Jh.). Heute verbreitet die umgangssprachliche Rückbildung Lesbe f. (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Homosexuelle · Lesbierin  ●  ↗Lesbe  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Homoerotiker · Homophiler · Homosexueller  ●  Uranier  selten · ↗Uranist  selten · ↗Hinterlader  derb, abwertend, veraltet · ↗Homo  ugs. · ↗Schwuchtel  derb · Schwuler  ugs. · Schwulette  ugs., abwertend · ↗Schwuppe  derb · warmer Bruder  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Homosexueller Schwule bekennend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lesbierin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen werden jährlich schon etwa 375 Kinder von Lesbierinnen geboren.
Bild, 09.10.2000
Davon aber, so meinen sie, müsse in erster Linie die Lesbierin selber überzeugt werden.
Die Zeit, 06.10.1967, Nr. 40
Denn Lustiger zeichnet hier die Karikatur einer verfressenen, sexbesessenen Lesbierin.
Die Welt, 02.07.2005
Ein langweiliger Versicherungsangestellter und eine rotzfreche Lesbierin erinnern etwas an Vorabendserien.
Der Tagesspiegel, 25.04.2002
Auch Annes Streben nach einer gleichberechtigten Beziehung ist, so untermauert die Schäfer-Untersuchung, bezeichnend für Lesbierinnen.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 64
Zitationshilfe
„Lesbierin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lesbierin>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesbianismus
Lesbenszene
Lesbenparty
Lesbenpärchen
Lesbenparade
lesbisch
Lese
Lese-Rechtschreib-Schwäche
Lese-Rechtschreib-Schwierigkeit
Lese-Rechtschreib-Störung