Lesbenszene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLes-ben-sze-ne (computergeneriert)
WortzerlegungLesbe-szene

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Tat hat das Aufkommen einer selbstbewußten Lesbenszene viel zur Anpassung des Sortiments an weibliche Bedürfnisse beigetragen;
Süddeutsche Zeitung, 18.11.1995
Die Chefin, Frau Knelles, zählt sich überhaupt nicht zur militanten Lesbenszene.
Bild, 24.11.1999
Auch innerhalb der Schwulen- und Lesbenszene des Landes besteht wenig Bereitschaft zum öffentlichen Auftritt.
Die Zeit, 25.05.2009, Nr. 21
Dazu kommen gezielte Kampagnen für die eingebürgerten Zuwanderer und die Schwulen- und Lesbenszene.
Die Welt, 24.03.2001
Mit Sanftmut beklagten die drei, dass die Frauen- und Lesbenszene sie ausgrenze und mit ihrem Beharren auf der "Zweiteilung Mann-Frau" ihrerseits "patriarchalisch" sei.
Der Tagesspiegel, 01.05.2000
Zitationshilfe
„Lesbenszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lesbenszene>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lesbenparty
Lesbenpärchen
Lesbenparade
Lesbenpaar
Lesbenorganisation
Lesbianismus
Lesbierin
lesbisch
Lese
Lese-Rechtschreib-Schwäche