Lektorin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLek-to-rin (computergeneriert)
WortzerlegungLektor-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Austauschdienst Autorin Herausgeberin Job Journalistin Kritikerin Lektor Literatur Redakteurin Schriftstellerin Sekretärin Universität Verband Verlag Verlegerin anrufen arbeiten betreuen ehemalig frei langjährig streng zuständig Übersetzerin

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lektorin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das nötige Geld dazu verdient sie als Lektorin für Englisch.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2002
Dank des todesmutigen Einsatzes seiner Lektorin ist uns wenigstens das erspart geblieben.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Auch meiner freundlichen Lektorin gefiel das von mir angebotene Zitat.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 348
Aber an allen Studentinnen oder Lektorinnen, mit denen ein Verhältnis möglich, zumindest nicht ausgeschlossen gewesen wäre, hatte er zu viel auszusetzen.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 118
Während sie auf den Lift warteten, wurde David von einem betrunkenen Journalisten einer österreichischen Literaturzeitschrift einer wichtigen Lektorin aus New York vorgestellt.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 203
Zitationshilfe
„Lektorin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lektorin>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lektorieren
Lektorenkollektiv
Lektorat
Lektor
Lektionarium
Lektüre
Lektüreempfehlung
Lektürestunde
Lekythos
Lemma