Lektüreempfehlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungLek-tü-re-emp-feh-lung
WortzerlegungLektüreEmpfehlung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Török stellt die wichtigsten öffentlichen Bibliotheken vor und gibt Lektüreempfehlungen zur Stadt.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2000
Im jeweiligen Modulhandbuch werden Vorlesungen und Seminare im Detail vorgestellt, dazu Lektüreempfehlungen und Lernziele.
Die Zeit, 11.07.2011, Nr. 28
Derartige Mutmaßungen zeigen die wahre Brisanz der Lektüreempfehlung: Sie trifft zielsicher ins Zentrum unserer tiefsten Bildungslücken.
Die Zeit, 10.03.2004, Nr. 11
Man tauscht Lektüreempfehlungen aus, ergeht sich in kultur- wie ideengeschichtlichen Spekulationen.
Der Tagesspiegel, 12.10.1999
Zitationshilfe
„Lektüreempfehlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lektüreempfehlung>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lektüre
Lektorin
lektorieren
Lektorenkollektiv
Lektorat
Lektürestunde
Lekythos
Lemma
lemmatisieren
Lemmatisierung