Leidensgefährte, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLei-dens-ge-fähr-te
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Leidensgenosse

Thesaurus

Synonymgruppe
Leidensgefährte · ↗Leidensgenosse

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder der Leidensgefährten bemühte sich, schneller zu zittern als sein Nachbar.
Die Zeit, 13.07.1984, Nr. 29
Er ist fast ständig unter Tausenden, meist unter Hunderten, die Leidensgefährten sprechen miteinander.
Tucholsky, Kurt: Ein Pyrenäenbuch. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8252
Mein Leidensgefährte, der ebensowenig schwimmen konnte wie ich, hielt mich wacker fest.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Der Kopf dieses Leidensgefährten ragte auf dünnem, langem Hals aus den weißen Kissen.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 45
Er stand vor den Betreuern und Leidensgefährten seines Exiles und malte Zukunftspläne aus, steigerte sich in Ekstase und verfiel in eine Art Delirium.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 961
Zitationshilfe
„Leidensgefährte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Leidensgefährte>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leidensfurche
Leidensfaktor
Leidensfähigkeit
leidensfähig
Leidensdruck
Leidensgenosse
Leidensgeschichte
Leidensgesicht
Leidensgestalt
Leidensjahr