Leidensdruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leidensdruck(e)s · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungLei-dens-druck
WortzerlegungLeidenDruck1
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Psychologie aus einer schwierigen, als ausweglos empfundenen Lebenssituation resultierende seelische Belastung, die bei der darunter leidenden Person die Bereitschaft erzeugt, zur Änderung der Situation aktiv beizutragen
Beispiele:
[…] nur der eigene Leidensdruck bewirkt Verhaltensänderungen. Unter der Gewalt leiden auch die Täter. Ihre nächsten Angehörigen begegnen ihnen nämlich nur noch mit Angst. [die tageszeitung, 15.10.1997]
[…] während in den letzten Jahrzehnten der Rollen-Spielraum von Frauen deutlich größer geworden ist, ist die Rolle des Mannes im Kern unverändert geblieben. Das hängt damit zusammen, dass Männer einen wesentlich geringeren Leidensdruck verspüren, an ihrer Position in Familie und Gesellschaft etwas zu verändern. [Die Zeit, 29.01.2009, Nr. 06]
Andererseits wirkte er [ein Kollege] in seinem Mittelmaß so passend, als ob er überall immer schon dazugehören […] würde. Er ging in seiner Umgebung völlig auf. In jüngster Zeit erzeugte seine soziale Leisetreterei aber einen gewissen Leidensdruck. Der Kollege setzte sich auf mein gelbes Sofa und klagte über seine einseitigen Kontakte. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.2008]
Häufig sei das Vermüllen der eigenen Wohnung eine Begleiterscheinung von Depression oder Demenz. […] Beim Betrachten von Räumen kann ein sogenannter Messie House Index (MHI) erstellt werden, der widerspiegelt wie viele Quadratmeter der Wohnfläche benützbar sind […]. Zusätzlich sei der Leidensdruck ein wichtiger Faktor[…]. Ist das Leben in den vollgeräumten Zimmern eine Qual, der Gedanke ans Entrümpeln gleichzeitig aber eine Horrorvorstellung, sei dies typisch für die ambivalente Situation eines Messies. [Der Standard, 04.11.2008]
Auch aus Trotz, Ärger, Perfektionismus, Scham[…] schieben Menschen auf. Chronische Prokrastinatoren geraten in einen Teufelskreis aus Angst und Druck, setzen sich immer neue Fristen und lassen diese wieder verstreichen. Vorsätze zu mehr Selbstdisziplin erzeugen weitere Negativgefühle. Spätestens wenn sich der Leidensdruck der Betroffenen in Qual verwandelt, wird »Aufschieberitis« zu einem ernsthaften Problem. [Die Zeit, 10.10.2007, Nr. 32]
Der Leidensdruck musste einen bestimmten Level erreicht haben, damit ich bereit war, eine grundlegende Veränderung anzugehen. Wenn auch Ihnen Diäten zum Hals heraushängen, Sie keine Lust mehr aufs Hungern haben und unglücklich sind mit Ihrer Figur, dann sind Sie reif für eine Veränderung[…]. [Bild, 05.09.2001]
Die meisten Alkoholkranken sind […] am Anfang ihrer Krankheit nicht behandlungsbereit: Der Leidensdruck ist noch zu gering […]. Der erfolgversprechendste Zeitpunkt für das Einsetzen der Therapie ist vielfach erst dann gekommen, wenn der Alkoholmißbrauch zu einem Tiefpunkt in gesundheitlicher, familiärer und beruflicher Hinsicht geführt hat und der Alkoholkranke »reif« geworden ist für die Einsicht, daß er sein Leben grundlegend ändern muß, um sein Alkoholproblem zu lösen. [Feuerlein, Wilhelm u. Dittmar, Franz: Wenn Alkohol zum Problem wird, Stuttgart: Thieme 1978, S. 37]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: psychischer, akuter, hoher Leidensdruck
mit Akkusativobjekt: Leidensdruck verspüren, erhöhen
mit Prädikativ: der Leidensdruck ist offenbar, unerträglich, hoch
übertragen durch ungünstige wirtschaftliche, politische o. Ä. Umstände erzeugter Druck1 (Lesart 3), der eine Änderung der Situation erforderlich macht
Beispiele:
Ebenfalls in die Schweiz kommen will die im Erdölgeschäft tätige Weatherford International. Die Sitzverlegung hat aber zur Folge, dass die Unternehmen aus dem S&P-500-Index gekippt werden. Für den Indexanbieter Standard & Poorʼs gelten sie nicht mehr als amerikanische Unternehmen[…]. Der steuerliche Leidensdruck ist aber offenbar grösser als der Verlust der prestigeträchtigen Mitgliedschaft im amerikanischen Aktienleitindex. [Neue Zürcher Zeitung, 26.12.2008]
Pläne für High-Speed-Züge existieren in den USA seit Jahren[…]. Doch keines der Projekte wurde bislang so weit vorangetrieben wie das in Kalifornien. Vielleicht ist der Leidensdruck an der Westküste am größten, denn die Bahn-Realität in dem Bundesstaat sieht so aus: Wer per Zug von San Francisco nach Hollywood will, muss am Startort in den Bus steigen und sich zum Bahnhof in Oakland oder Emeryville bringen lassen. Von dort sind es dann zwölf Stunden Fahrt nach Los Angeles […]. [Welt am Sonntag, 07.12.2008, Nr. 49]
»Restrukturieren müssen sich praktisch alle großen Institute«, sagte Best. Wie viele der knapp 300000 Arbeitsplätze in der Branche das kosten wird, traut er sich noch nicht vorherzusagen. Besonders groß ist der Leidensdruck bei den sieben selbstständigen Landesbanken. [Die Welt, 21.11.2008]
[…] der Leidensdruck der Bürger hat zugenommen, gerade bei innerer Sicherheit. Jugendkriminalität, Drogenmissbrauch und rechtsfreie Räume werden […] von der Regierung nicht angepackt. Das Gleiche gilt für Verkehrs- und Bildungspolitik. Dieser Leidensdruck einerseits und […] ein attraktives Personalangebot[…], macht mich zuversichtlich. [Die Welt, 13.11.2000]
Wie lange wird es dauern, bis Europol eigene Ermittlungsbefugnisse erhält und nicht mehr nur die nationalen Polizeien unterstützt? Das ist eine Frage des Leidensdrucks. Wahrscheinlich wird sich in den nächsten vier Jahren noch nichts tun. Wenn sich die Organisierte Kriminalität aber so weiterentwickelt, wird es wohl nicht mehr lange dauern. [die tageszeitung, 10.10.1997]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betroffene Bevölkerung Patient akut echt empfinden enorm erheblich erzeugen extrem finanziell gering gewiss groß hoch inner mindern nachlassen nötig offenbar offensichtlich psychisch spüren stark unerträglich verspüren wachsen wachsend zunehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leidensdruck‹.

Zitationshilfe
„Leidensdruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Leidensdruck>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leidenschaftslosigkeit
leidenschaftslos
Leidenschaftlichkeit
leidenschaftlich
Leidenschaft
leidensfähig
Leidensfähigkeit
Leidensfaktor
Leidensfurche
Leidensgefährte