Leibgericht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLeib-ge-richt (computergeneriert)
WortzerlegungLeibGericht1
eWDG, 1969

Bedeutung

Lieblingsgericht
Beispiel:
Heute gibt's sein Leibgericht, Backobst mit Klößen und Speck [BredelEnkel671]

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Leib-und-Magen-Gericht · Leibgericht · ↗Leibspeise · ↗Lieblingsessen · ↗Lieblingsgericht · ↗Lieblingsspeise  ●  (da) könnte ich mich reinlegen  ugs., salopp · (da) könnte ich mich reinsetzen  ugs., salopp · (jemand) lebt und stirbt für  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bestellen essen kochen zubereiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Leibgericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So greife man also mutig nach den Leibgerichten der literarischen Küche.
Die Zeit, 08.02.1965, Nr. 06
Beten half ihm dabei, an alles andere zu denken - nur nicht an seine fetten Leibgerichte.
Bild, 10.01.1998
Und abends erhielt er wiederum ein Leibgericht oder Grießpudding mit Himbeersoße.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 105
Mein gewöhnliches Leibgericht war in den letzten Wochen Schwarzbrot mit geräuchertem Hering gewesen.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8880
Man muß seine Kochlinie kennen, dann kann man sich Abweichungen und Kühnheiten erlauben, kann einen fetten Braten oder ein anderes schweres Leibgericht ausgleichen.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 13
Zitationshilfe
„Leibgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Leibgericht>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Leibgedinge
Leibgardist
Leibgarde
Leibfuchs
leibfeindlich
Leibgürtel
leibhaft
leibhaftig
Leibhaftige
Leibhusar