Leerraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Leerraum(e)s · Nominativ Plural: Leerräume
Aussprache
WorttrennungLeer-raum
WortzerlegungleerRaum
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
unausgefüllter, leerbleibender Bereich, der an einen anderen, nichtleeren Bereich angrenzt
Beispiele:
Einige Regionen expandieren schneller, andere langsamer. Dadurch entstehen riesige Leerräume mit wenigen, andere Gegenden mit vielen Sternen und Galaxien. Diese Idee wird unter Kosmologen derzeit heiß diskutiert. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52]
Je höher die Südtribüne wuchs, desto häufiger wanderte sein Blick auf den Leerraum zwischen Süd- und Haupttribüne. [Die Welt, 28.03.2017]
Wenn wir schon vollständig aus sogenanntem Vakuum bestehen – so heißt der Leerraum in der Physik – was steckt da eigentlich drin? [Wie unser Bewusstsein Wirklichkeit schaltet, 20.10.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
Im Stil alter Sammelbilderbücher weist der Text hier und da Leerräume auf. Sie sind für die Aufkleber vorgesehen, die man aus dem fotografischen Anhang des Buches herauslösen kann. [Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 3]
Hierzu läßt sich das rechte Sitzpolster verschieben, die Mittelarmlehne wird in den entstehenden Leerraum der Bank eingefügt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.09.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gigantischer, riesiger Leerraum
als Akkusativobjekt: einen Leerraum mit etw. füllen
übertragen ungeregelter oder inhaltsfreier Bereich
Beispiele:
Die Wirtschaft, insbesondere die Marktwirtschaft, kann sich nicht in einem institutionellen, rechtlichen und politischen Leerraum abspielen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.04.2005]
China vor allem versucht, die von den USA hinterlassenen Leerräume zu füllen. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2017]
In Deutschland allerdings hat der Zusammenbruch des preußischen Staatskirchentums ein Vakuum geschaffen, das sich dann ebenfalls als Leerraum für eine Diktatur anbot. [Die Zeit, 14.04.2005, Nr. 16]
Der DAAD [Deutscher Akademischer Austauschdienst] ist hineingestoßen in einen Leerraum, den die Universitäten ihm überlassen haben, weil sie sich um das Auslandsstudium viel zu wenig gekümmert haben. [Der Spiegel, 21.12.1981]
Die SPD habe ein bedenkliches Defizit an Theorie; dieser Leerraum werde nun von einem gefährlichen Schwall aufgewärmter Ideologie aufgefüllt[…]. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]]
2.
Druckwesen leere, weiße Fläche zwischen Buchstaben oder zwischen Zeilen
Synonym zu Weißraum
Beispiele:
Die Architektur gedruckter Texte ist die Typografie. Die Kunst, die die Schrifttype, deren Größe und das richtige Verhältnis von Buchstaben und Leerraum, von Grafik und Text zu finden weiß. [Die Zeit, 09.09.2004, Nr. 38]
Das »nicht« wird dabei durch Leerräume zwischen den Buchstaben besonders hervorgehoben. [Die Welt, 04.05.2018]
Wenn Sie Jahreszahl mit einer anderen Zahl kombinieren, nur getrennt durch einen Leerraum, stört das den Lesefluss. [Aus dem Korrektorat, 21.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Einzug: am Beginn eines Absatzes zusätzlich eingefügter Leerraum. Einzüge sollen dem Auge helfen, die Absatzanfänge zu erkennen und dadurch die Lesbarkeit eines Textes erhöhen. [C’t, 1996, Nr. 4]
Ein Geviert ist ein fester Leerraum, so breit, wie die Schrift in der aktuellen Größe hoch ist. [C’t, 1990, Nr. 6]

Thesaurus

Synonymgruppe
Auslassung · ↗Hohlraum · ↗Kavität · Leerraum · ↗Leerstelle · ↗Lücke · ↗Zwischenraum
Assoziationen
Synonymgruppe
Leerraum · typografischer Weißraum
Zitationshilfe
„Leerraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Leerraum>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
leerpumpen
Leerpackung
Leerlaufstrom
Leerlaufhandlung
leerlaufen
Leerschritt
Leerstand
Leerstandsquote
Leerstandsrate
leerstehen