Lebhaftigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLeb-haf-tig-keit
Wortzerlegunglebhaft-igkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Kräfte · ↗Lebendigkeit · Lebhaftigkeit · ↗Vitalität
Synonymgruppe
Flatterhaftigkeit · ↗Launenhaftigkeit · Lebhaftigkeit · ↗Sprunghaftigkeit · ↗Unbeständigkeit · ↗Unstetigkeit · ↗Wandelbarkeit · ↗Wankelmut · fehlende Konstanz
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Frische Geist Grad Leichtigkeit Stärke Verkehr auszeichnen beruhen gewiss verleihen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebhaftigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die intellektuelle Lebhaftigkeit der Demokraten bleibt weit hinter dem zurück, was sie leisten müsste.
Die Zeit, 01.04.2008, Nr. 14
Zudem trägt ein häufig anzutreffendes Zuviel an historischem Sinn nicht gerade zu einer Lebhaftigkeit und einem Verstehen von Geschichte bei.
Süddeutsche Zeitung, 12.05.2001
Er schüttelte mir nun mit großer Lebhaftigkeit die Hand und sagte, es freue ihn unendlich, mich kennenzulernen.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Herrn Dames Aufzeichnungen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 8384
In der Schule war er bei seiner natürlichen Lebhaftigkeit schwer zu zügeln.
Deussen, Paul: Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 35963
Wegen seiner Lebhaftigkeit habe ich zum Schlafen eine Sicherheitsdecke besorgt.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 96
Zitationshilfe
„Lebhaftigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lebhaftigkeit>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lebhaft
Lebewohl
Lebewesen
Lebewelt
Lebeschön
Lebkuchen
Lebkuchenhaus
Lebkuchenherz
Lebkuchenmann
Lebküchler