Lebensschutz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensschutzes
WorttrennungLe-bens-schutz (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstufung Abwägungsprozess Beratung Dammbruch Einschränkung Embryo Ethik Forschungsfreiheit Gebot Grundgesetz Lebensrecht Menschenwürde Selbstbestimmung Ungeborene Vorrang Würde Würdeschutz abgestuft absolut abwägen effektiv geboten gestuft gewährleisten relativieren unbedingt uneingeschränkt verfassungsrechtlich vorgeburtlich wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lebensschutz in all seinen Formen steht wieder auf der Agenda.
Die Welt, 20.11.2003
Vielmehr habe ich zunächst an die besondere Verantwortung der Deutschen in allen Fragen des Lebensschutzes erinnert.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2002
Nur der Lebensschutz zählt, und was mit der Mutter passiert, ist nicht interessant.
Die Zeit, 18.09.2000, Nr. 38
Wir haben gerungen und ringen um den besten Weg des Lebensschutzes.
Der Tagesspiegel, 23.11.1999
Im Streit um Lebensschutz und Forschungsfreiheit kann davon keine Rede sein.
Der Spiegel, 11.06.2001
Zitationshilfe
„Lebensschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lebensschutz>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensschule
Lebensschifflein
Lebensschiff
Lebensschicksal
lebenssatt
lebensschwach
Lebensschwäche
Lebenssinn
Lebenssituation
Lebensspanne