Lebensinhalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLe-bens-in-halt
eWDG, 1969

Bedeutung

Gesamtheit alles dessen, was das Leben ausfüllt
Beispiele:
ein echter, wahrer Lebensinhalt
die Musik ist ihr Lebensinhalt
einen Lebensinhalt suchen, finden
Erkenntnis, kein anderer Lebensinhalt lohnt! [NollHolt2,92]

Thesaurus

Synonymgruppe
Berufung · ↗Bestimmung · ↗Daseinszweck · ↗Endzweck · Existenzgrund · Lebensinhalt · ↗Lebenssinn · ↗Lebenszweck · ↗Mission · ↗Sendung · ↗Sinn · ↗Zweck  ●  Raison d'être  geh., franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beruf Fußball Hobby Krankheit Sport Suche alleinig beruflich eigentlich einzig geistig normal wesentlich wichtig zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensinhalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie bin ich dazu gekommen, die Literatur zu meinem Lebensinhalt zu machen?
Der Tagesspiegel, 01.05.1998
Für manche ist darüber das Wohnen zum Lebensinhalt geraten, zum "alternativen Leben" nämlich.
o. A.: DER FREIHEITLICHE RECHTSSTAAT RÄUMT MIT REALSOZIALISTISCHEN HAUSBESETZUNGEN AUF. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Ich benötige es für meine Hoffnungen, für meinen fehlenden Lebensinhalt.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 145
Für uns ist das Vergnügen und nicht Lebensinhalt wie bei Ludwig.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Damit scheidet eine ganze Reihe von Lebensinhalten als unmöglich aus.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 46
Zitationshilfe
„Lebensinhalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lebensinhalt>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensidee
Lebensideal
lebenshungrig
Lebenshunger
Lebenshorizont
Lebensinstinkt
Lebensinteresse
Lebensjahr
Lebensjahrzehnt
Lebenskamerad