Lebensablauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lebensablauf(e)s · Nominativ Plural: Lebensabläufe
WorttrennungLe-bens-ab-lauf (computergeneriert)

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Biografie · ↗Biographie · Lebensablauf · ↗Lebensbeschreibung · ↗Lebensgeschichte · ↗Lebenslauf · ↗Vita
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

normal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lebensablauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie zielten darauf ab, ihre Interessen auch politisch durchzusetzen, bis hinein in die alltäglichen Lebensabläufe.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.2003
In unserem individuellen Lebensablauf gibt es wohl keine rein zufälligen Ereignisse.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 142
Wenn man in jungen Jahren eine solide Ausbildung bekommt und einen strukturierten Lebensablauf hat, dann ist man gut gerüstet.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Aber wir bemühen uns in unserem Lebensablauf, die Krankheit möglichst zu ignorieren.
Bild, 19.08.2004
Dass sich die Väter und Mütter der kranken Kinder bereit fanden, ihre Lebensabläufe drehen zu lassen und über ihre Nöte zu sprechen, verdient allen Respekt.
Die Welt, 06.03.2001
Zitationshilfe
„Lebensablauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lebensablauf>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lebensabend
lebenerhaltend
Lebendvieh
Lebendspende
Lebendmaske
Lebensabriss
Lebensabschnitt
Lebensabschnittbegleiter
Lebensabschnittsbegleiter
Lebensabschnittsgefährte