Latenzzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLa-tenz-zeit (computergeneriert)
WortzerlegungLatenzZeit
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin
Beispiel:
die Erkrankung tritt erst nach einer Latenzzeit von einigen Wochen hervor

Thesaurus

Synonymgruppe
Latenzperiode · Latenzzeit · ↗Verzögerung · zeitlicher Abstand
Synonymgruppe
Latenz · Latenzzeit · ↗Reaktionszeit · ↗Verweilzeit · ↗Verzögerungszeit
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krankheit Schweigen jahrzehntelang lang sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Latenzzeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vermutlich sind auch hier größere Reserven (längere Latenzzeiten) daran schuld.
C't, 2001, Nr. 7
Nach einer Latenzzeit von bis zu zehn und mehr Jahren bricht Aids aus.
Die Welt, 20.05.2000
Erst nach stärkerem Abweichen entsprechend der für Tonusvorgänge charakteristischen Latenzzeit tritt die Verschiebung ein.
Goldstein, Kurt: Der Aufbau des Organismus, Den Haag: Nijhoff 1934, S. 224
Die ermittelten Latenzzeiten von 30 min oder weniger sind jedoch für eine Genaktivierung reichlich kurz.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 408
Außerdem können nach Jahren der Latenzzeit Krebs und Leukämie auftreten.
o. A. [H. L.]: Strahlenkrankheit. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Latenzzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Latenzzeit>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Latenzperiode
Latenz
latent
Lateinunterricht
Lateinstunde
Lateral
Lateralinfarkt
lateralisieren
Lateralität
Lateralplan