Lastesel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLast-esel (computergeneriert)
WortzerlegungLastEsel
eWDG, 1969

Bedeutung

Esel, der schwere Säcke zu tragen hat
umgangssprachlich, übertragen Mensch, dem Schweres aufgebürdet worden ist
Beispiel:
der geduldige Lastesel hat seine freche Last, die zweitausend Privilegierten und Profitierer, abgeworfen [Feuchtw.CapetIII 5]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Justiz Nation geduldig mißbrauchen praktisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lastesel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu wird sie, völlig untypisch für Jaguar, voll auf Lastesel getrimmt.
Bild, 15.08.2003
Zurzeit seien die Ärzte der "Lastesel für ungeklärte politische Fragen".
Die Welt, 19.02.2003
Der Golf wurde überarbeitet, sieht nun wie der Golf IV aus und wird wohl mehr der Lastesel sein.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999
Die Rentenversicherung ist schließlich nicht der Lastesel der allgemeinen Sozialpolitik.
Die Zeit, 14.12.1979, Nr. 51
An Bord hatte die neue Rakete, die der Lastesel der Europäer werden sollte, die komplette Serie der vier Cluster-Satelliten, insgesamt fast fünf Tonnen schwer.
Der Tagesspiegel, 09.07.2000
Zitationshilfe
„Lastesel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lastesel>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lästerzunge
Lästerung
Lästersucht
Lästerrede
lästern
Lastex
Lastfahrer
Lastfahrzeug
Lastfallschirm
Lastfuhre