Lastenverteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lastenverteilung · Nominativ Plural: Lastenverteilungen
WorttrennungLas-ten-ver-tei-lung (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufnahme Bund Bündnis Finanzierung Gemeinde Generation Gerechtigkeit Gläubiger Mitgliedstaat Prinzip Rahmen Solidarität Steuerzahler Union angemessen anmahnen ausgewogen derzeitig einigen einseitig fair finanziell gerecht gleichmäßig pochen regeln solidarisch streiten ungerecht ungleich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lastenverteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher sei es legitim, über Instrumente für eine gerechtere Lastenverteilung nachzudenken.
Die Welt, 20.10.1999
Auch hier gilt jedoch eine Lastenverteilung als wahrscheinlichste Lösung des Problems.
Süddeutsche Zeitung, 19.06.1999
Die Lastenverteilung bei der Durchführung der deutschen Einheit sei ungerecht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1994]
Kriegspflichtig sind sie alle, aber die Lastenverteilung geht nach dem Besitz.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 15514
Seither legt dieser Schlüssel in vielen Fällen die finanzielle Lastenverteilung unter den Bundesländern fest.
o. A. [jfv]: Königsteiner Schlüssel. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Lastenverteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lastenverteilung>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastenträger
Lastenteilung
Lastensegler
Lastenrad
Lastenheft
Laster
Lästerchronik
Lästerei
Lästerer
lasterhaft