Lastensegler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLas-ten-seg-ler (computergeneriert)
WortzerlegungLastSegler
eWDG, 1969

Bedeutung

großes, für Transportzwecke verwendetes Segelflugzeug, das von einem Motorflugzeug bis in die Nähe des Bestimmungsortes geschleppt wird und dort im Gleitflug landet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flugzeug Regatta historisch schossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lastensegler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einem Lastensegler wurde er hinter der Front in Frankreich abgesetzt.
Die Zeit, 25.12.2013, Nr. 49
Vielleicht wird der Kanzler sich den Lastensegler zeigen lassen, den Freiwillige in zwei Jahren nachgebaut haben.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2004
In dieser Zahl sind nicht eingeschlossen weit über 1000 im holländischen Kampfraum abgeschossene Lastensegler.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Von Braun wollte neun der Astronauten mit einem antriebslosen schweren Lastensegler vom Raumschiff aus hinabfliegen lassen.
Die Welt, 27.08.2003
Eine Fallschirmjäger-Kompanie landet mit Lastenseglern auf dem Gran Sasso und befreit den hier gefangengehaltenen Mussolini.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16326
Zitationshilfe
„Lastensegler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lastensegler>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lastenrad
Lastenheft
lastenfrei
Lastenfallschirm
Lastenausgleichsgesetz
Lastenteilung
Lastenträger
Lastenverteilung
Laster
Lästerchronik