Lappalie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lappalie · Nominativ Plural: Lappalien
Aussprache
WorttrennungLap-pa-lie
eWDG, 1969

Bedeutung

Belanglosigkeit, Nichtigkeit, Kleinigkeit
Beispiele:
sich wegen einer Lappalie streiten, überwerfen
jmdn. wegen einer Lappalie unterbrechen
kannst du mir 100 Euro leihen? Das ist doch für dich eine Lappalie (= ganz geringe Summe)
Es kam zu Krisen über Lappalien [FrischGantenbein290]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Lappalie f. ‘Kleinigkeit, Belanglosigkeit’, hybride studentensprachliche Bildung aus ↗Lappen (s. d.) mit der neutralen Pluralform eines lat. Suffixes (-ālia). Zunächst nur im Plural Lappalia (Mitte 17. Jh.) bezeugt, dann Lappalien (Stieler 1691); der daraus rückgebildete feminine Singular Lappalie begegnet seit 1770.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bagatelle · ↗Banalität · ↗Belanglosigkeit · ↗Geringfügigkeit · ↗Kleinigkeit · Lappalie · ↗Nebensache · ↗Nebensächlichkeit · ↗Nichtigkeit · ↗Petitesse · Unwichtiges · ↗Unwichtigkeit · keine große Geschichte · keine große Sache  ●  Sturm im Wasserglas  fig. · ↗Fliegenschiss  derb, fig. · ↗Kiki  ugs. · ↗Kinkerlitzchen  ugs. · ↗Kleckerkram  ugs. · Kleinkleckerkram  ugs. · ↗Kleinkram  ugs. · ↗Marginalie  geh. · ↗Peanuts  ugs., engl. · ↗Pillepalle  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Quisquilien (Plur., lat.)  geh. · Schnullibulli  ugs. · Tüddelkram  ugs., norddeutsch, variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Anlaß Streit Vergleich Vorfall abtun aufhalten aufregen befassen bloß derartig klingen lächerlich peinlich solch streiten vermeintlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lappalie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wegen solcher Lappalien werde ich mich bestimmt nicht aufregen.
Noll, Ingrid: Ladylike, Zürich: Diogenes 2006, S. 9
Die Herren Politiker haben keine Zeit, sich um solche Lappalien zu kümmern.
Bild, 07.02.2005
Es gibt nur einen kleinen Haken, wirklich eher eine Lappalie.
Süddeutsche Zeitung, 27.04.1996
Dann erschießt sich mein Sohn, wegen einer Lappalie, so ein verdammter Blödsinn!
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 190
Doch dies waren alles Lappalien im Vergleich mit den Studien zu meiner Preisarbeit selbst.
Peters, Carl: Lebenserinnerungen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 35398
Zitationshilfe
„Lappalie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lappalie>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lapp
Lapislazuli
Lapilli
Lapidarstil
Lapidarschrift
Läppchen
Lappe
läppen
Lappentaucher
Lappenzelt