Langweiler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLang-wei-ler (computergeneriert)
Wortzerlegunglangweilen-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
jmd., der für andere langweilig ist, der andere langweilt
b)
jmd., der durch seine Langsamkeit, Unentschlossenheit andere ungeduldig macht

Thesaurus

Synonymgruppe
Trödler  ●  ↗Lahmarsch  derb · Langweiler  ugs. · ↗Schlaftablette  ugs. · ↗Träne  ugs. · ↗Tränentier  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Duell Image Partie Ruf Verlierer absolut dastehen dröge echt entpuppen geln gelten gepflegt heiraten nett total unerträglich vermeintlich ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Langweiler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Spiel entwickelte sich bei ungemütlichen Temperaturen zu einem Langweiler.
Die Zeit, 11.10.2013 (online)
Solche Typen machen sie erst interessant, Langweiler gibt es da schon genug.
Bild, 23.07.2005
Für uns spricht es nicht, dass er unentbehrlich ist, dieser ewige Langweiler.
Der Tagesspiegel, 11.11.2004
Dorfschwule sind Langweiler und begeben sich eher selten in die Szene.
Salbader, 1999, Nr. 24
Wäre es besser gewesen, die Wohnung mit Langweilern zu bevölkern, nur um ein Fest vorzutäuschen?
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 278
Zitationshilfe
„Langweiler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Langweiler>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
langweilen
Langweile
Langvers
Languste
Längung
langweilig
Langweiligkeit
Langwelle
Langwellendiathermie
Langwellensender