Landwind, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungLand-wind
WortzerlegungLandWind
eWDG, 1969

Bedeutung

Wind vom Land zum Meer
Beispiele:
ein starker Landwind
Landwind kommt auf
der Landwind hatte niedrigen Wasserstand geschaffen [DreyerGestrandet38]

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Landwind · ablandiger Wind
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Chinesen dachten, das hat sowieso keinen Zweck, den Landwind in Europa anzubieten.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Nur der Landwind trug zuweilen das Geräusch rollender Räder herüber, wenn drüben in der Saline das aus dem Meer gewonnene Salz verladen wurde.
Die Zeit, 02.12.1966, Nr. 49
Im warmen Landwind, der zur See hinausstrebte, war ihnen der Wandertrieb gekommen.
Rangnow, Rudolf: Tropenpracht und Urwaldnacht, Braunschweig: Gustav Wenzel & Sohn 1938 [1938], S. 29
Der Landwind erhielt bei einem Frontalaufprall mit 64 Stundenkilometern nur einen von 16 möglichen Punkten.
Die Welt, 16.09.2005
Wo immer der Landwind in die Rotoren greifen kann, sind diese Stromfabriken gleich dutzendweise errichtet, zum zunehmenden Verdruss der Anwohner.
Der Tagesspiegel, 03.08.2003
Zitationshilfe
„Landwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Landwind>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landwein
Landwehrmann
Landwehrleute
Landwehrbataillon
Landwehr
Landwirbeltier
Landwirt
Landwirtschaft
landwirtschaftlich
Landwirtschaftsamt