Lander, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungLan-der (computergeneriert)
Wortzerlegunglanden-er

Typische Verbindungen
computergeneriert

Orbiter osteuropäisch sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lander‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum könnte das geplante Absetzen eines kleinen Landers gefährlich werden.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.2003
Lander sei allerdings furchtbar faul und frech gewesen und habe oftmals die Arbeit verweigert.
Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 28740
Dazu wollen die Forscher wissen, wie tief der Lander einsinken könnte.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Lander wirft ihm vor, dass seine Methode nicht funktioniert und dass er sein Entschlüsselungsergebnisse gestohlen hat.
Die Welt, 18.05.2001
So wie hier in Lissabon wurde Friedrichs Ruhm von Moritatensängern in vielen Landern verbreitet.
Günter de Bruyn, Die Finckensteins: Berlin: Siedler 1999, S. 55
Zitationshilfe
„Lander“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lander>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landeplatz
Landepiste
Landenge
landen
Landemodul
Länderbasis
Länderchef
Ländercode
Länderdreieck
Länderebene