Lageeinschätzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lageeinschätzung · Nominativ Plural: Lageeinschätzungen
WorttrennungLa-ge-ein-schät-zung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeskriminalamt Erwartung aktuell falsch intern optimistisch pessimistisch realistisch verbessert vertraulich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lageeinschätzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Optimistischen Lageeinschätzungen und ambitionierten Plänen will unversehens niemand mehr Glauben schenken.
Die Zeit, 06.11.2006, Nr. 45
Dies decke sich mit der Lageeinschätzung des Bundes und der Länder.
Die Welt, 22.03.2003
Das Papier in seiner letzten Fassung beginnt mit einer ernüchternden Lageeinschätzung.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2001
Microsoft führte auch die unsicheren internationalen Wirtschaftsaussichten für seine vorsichtige Lageeinschätzung an.
Der Tagesspiegel, 20.01.1999
Das sind die Politiker, die grundsätzlich kneifen und hinterher die Lageeinschätzung von kleinen Polizisten in Untersuchungsausschüssen überprüfen.
konkret, 1980
Zitationshilfe
„Lageeinschätzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lageeinschätzung>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lagedienst
Lagebild
Lagebeurteilung
Lagebesprechung
Lagebericht
Lagekarte
Lägel
Lagemeldung
Lagenholz
Lagenschwimmen