Laete

WorttrennungLae-te (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch seit dem 3. Jahrhundert n. Chr.   auf Staatsländereien im römischen Gallien zwangsangesiedelter Landfremder, meist germanischer Kriegsgefangener, der zum Kriegsdienst unter römischem Kommando verpflichtet war
Zitationshilfe
„Laete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Laete>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Laesio enormis
Ladyshave
ladylike
Ladykiller
Lady
Lafette
Lafettierung
Laffe
Läffel
Lafferei