Lügenmärchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLü-gen-mär-chen (computergeneriert)
WortzerlegungLügeMärchen
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Lügengeschichte
Beispiel:
ein Lügenmärchen erzählen

Typische Verbindungen
computergeneriert

auftischen verbreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lügenmärchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein Wort davon ist wahr, aber das Lügenmärchen ist dem Abend günstig.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.2003
Weiler versuchte in seinem Vortrag, einige Lügenmärchen aus der Welt zu räumen.
Der Tagesspiegel, 12.04.2000
Für die Symptome ihrer Kinder - meist war es Atemstillstand - tischten sie Lügenmärchen auf, so daß ihnen nichts nachzuweisen war.
Die Zeit, 21.11.1997, Nr. 48
Umberto Eco tischt nämlich nicht nur ein schön ausgeschmücktes, fantastisches, unterhaltsames oder spannendes Lügenmärchen auf.
Die Welt, 01.09.2001
Wie mit den vielen Lügenmärchen und dem wahren Sachverhalt, der ihnen zugrunde lag, ging es auch dem Bild des Verhaßten.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 298
Zitationshilfe
„Lügenmärchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Lügenmärchen>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lügenmanöver
Lügenhetze
Lügenhaftigkeit
lügenhaft
Lügengewebe
Lügenmaul
Lügenmeldung
Lügennetz
Lügenorakel
Lügenparole